Deutschland: Erfahrungen? Welche Tarife, Ladeapps oder haptische Ladekarten werden benötigt?

  • Welche Ladekarten nutzt Ihr denn so (falls schon ein Stromer genutzt wird). Und mit welchen App's findet Ihr die passenden Ladestationen?

    Ladekarten aktuell bei mir (alle ohne Grundgebühr):

    - ADAC (EnBW), nutze ich zu 99%

    - NewMotion,falls ADAC nicht funktioniert (wurde von Shell übernommen und ist jetzt Shell Recharge)

    - PlugSurfing (bisher nicht genutzt)

    - Chargemap, falls es in dringenden Fällen eine der sauteuern Ionity Stationen sein muss.


    Dazu habe ich noch die App's von eCharge und TankE-Netzwerk, das bietet sich an den innerstädtischen Ladern an, da die meist an den örtlichen Versorger gekoppelt sind. Dann geht es auch über das Scannen des QR-Codes ganz gut.


    ADAC ist m.E. aktuell die günstigste Ladekarte, wenn man ADAC Mitglied ist. Funktioniert an den allermeisten Stationen - nicht bei Ionity.

    Zum Suchen der Stationen benutze ich die App von Chargemap. Schnell und übersichtlich, mit Routenplaner und Filter auf Geschwindigkeit und Anschlüsse

    Ionity hatte in der Neuren Hardware-Version auch ein Problem mit meinem Ampera, hat immer nur ein paar Minuten geladen, ich gehe davon aus das die beiden sich nicht auf eine Ladegeschwindigkeit "einigen" konnten. Da kamen immer 54KW an, das war dem kleinen Opel wohl irgendwann zu viel. Allego und EnBW Stationen ohne Probleme.


    Ein Manko ist im Hochtechnikland Deutschland nach wie vor, das der Status der Ladesäulen (verfügbar, defekt, belegt etc.) aktuell meist nicht korrekt funktioniert. Wie oft bin ich an den Autobahnen schon an eine Ladestation gefahren, die wurde als funktionsfähig angezeigt, was sich dann leider als falsch herausstellte. Ok, gegenüber meiner Anfangszeit vor 3 Jahren hat sich extrem viel getan, und der aktuelle Trend gibt Hoffnung, das bald an jeder Tanke um die Ecke 2...3 Schnellader stehen, die dann auch funktionieren und verfügbar sind.

  • Mit unserem Golf hatten wir 34.000km geplant. Vor Covid hat es auch gepasst und nach zwei Jahren waren es 56tkm. Geladen haben wir ehrlich gesagt zu 85% Zuhause. Als Karte hat sich in Schleswig Holstein Maingau, EnBW und Shell als brauchbar erwiesen. Aktuell prüft man dies am besten mit der "Chargeprice" App, bevor man sich entscheidet.

    Enyaq iV 80, WP, 125kW, 19'' Regulus, 05/21 Deutschland: 4kWp, e-Golf 300 12/19, go-e 11kW & 22kW

  • ENBW Ladekarte b.z.w. ADAC ( auch ENBW ) ist sicherlich die sinnvollste Karte neben der zukünftigen Elli Ladekarte ( wenn die Tarife fürs 1 Jahr feststehen , gehen wir mal davon aus, die Tarife werden ähnlich wie bei VW sein ) , allerdings bisher auch 95% zuhause an der PV Anlage

    seit 12/2020 VW e-up United ( nach 1 Jahr 20.000 km )

    openWB Duo ( 2x11KW ) , PV Solaredge 9,75kWp Heckert Module Black

    Enyaq iV 60 Sportline quarzgrau metallic

    Privat bestellt 17.03.21 :) Übergabe erfolgt am 19.05.21 :thumbup: top zufrieden verkauft 18.12.21 mit 6.000 km

    Enyaq iV 80 Sportline schwarz gewerblich bestellt Nov 21 Auslieferung 28.06.22

  • Gelöscht

    Wieso hast Du Deinen Post wieder gelöscht?


    Habe mir die Vattenfall App mal heruntergeladen.

    Konnte den Preisunterschied auch feststellen. Zu EnBW 20 Cent...!?


    Oder übersehe ich etwas?


    Kann mir jemand sagen was es bedeutet wenn an einem Ladepunkt z.b. "9.59€ (Start)" steht? Ist das eine Pauschale fürs Vollladen?

  • MoMue ich hatte den Post gelöscht weil ich zuerst nicht gesehen hatte das Vattenfall die EnBW Säulen im Minutentarif statt pro kWh abrechnet. Somit hat sich der Preisvorteil dann doch wieder erledigt. Wer will kann ja mal im Detail nachrechnen ab/bis wieviel kWh Ladeleistung sich da ein Vorteil ergibt.


    Auch sonst ist Vattenfall, wie man an deinen Beispiel sieht, sehr unterschiedlich in den Abrechnungsvarianten.


    018C2926-EB3A-4F37-8163-28EBCAB05E3A.jpeg

    | Enyaq iV 80 Sportline | on the Road seit 06.2021 | Land: D | Region: NRW | Firmenleasing

  • MoMue ich hatte den Post gelöscht weil ich zuerst nicht gesehen hatte das Vattenfall die EnBW Säulen im Minutentarif statt pro kWh abrechnet. Somit hat sich der Preisvorteil dann doch wieder erledigt. Wer will kann ja mal im Detail nachrechnen ab/bis wieviel kWh Ladeleistung sich da ein Vorteil ergibt.


    Auch sonst ist Vattenfall, wie man an deinen Beispiel sieht, sehr unterschiedlich in den Abrechnungsvarianten.


    018C2926-EB3A-4F37-8163-28EBCAB05E3A.jpeg

    Ah stimmt. Ist mir auch noch gar nicht aufgefallen.

    Aber ist an einem Schnelllader der Preis nicht trotzdem günstiger?


    Sagen wir mal ich nutze einen Ladepunkt der mindestens 125kW leisten kann. Wenn ich nun z.B. 60 min lade (voll oder zumindest annähernd): 60minx0.29 €/min = 17.40€.

    Das wäre in meinen Augen immernoch ein sehr guter Preis.

    Negativ Beispiel könnte sein beim AC laden: 450 min(7.5 std)x 0.19€/min = 85.50€ ???



    Kannst Du sagen was es mit den 9.59€(Start) auf sich hat?

    Skoda Enyaq iV80: Moon-Weiß; Loft; Wärmepumpe; 125 kW laden; 20 Zoll Vega Silber; Convenience BASIC; Infotainment BASIC; Klimatisierung BASIC; Licht&Sicht BASIC; Gepäcknetztrennwand

    Firmenwagenleasing; bestellt 29.10.2020; voraussichtliche Übergabe KW14/15; Übergabe 11.05.2021

  • Danke für die Info's Was auch noch wichtig wäre - ist der Zeittarif an die tatsächliche Ladezeit gekoppelt oder an die Zeit, in der das Fahrzeug mit der Ladestation verbunden ist? Im letzteren Fall entspräche das der "Strafgebühr" für zu langes stehen, den ja schon einige analog Tesla eingeführt haben.

  • Bei so einer Rechnung muss man dann auch die Ladekurve mit reinnehmen, über 80% wird es daher bei geringerer Leistung weniger attraktiv zu laden. Sagen wir ich starte bei 5% und lade bis 80%, Dauer 38 Minuten. In dieser Zeit liegen wir konstant bei 125kw, dann hätte ich 57,75kw geladen und bezahle 38x29Cent = 11,02€


    Würde nur die Hälfte vom EnBW Tarif kosten wenn 39 (ADAC) oder noch mehr wenn 49Cent berechnet werden.


    Ist stark von der Leistung der Box und der Aufnahme des Fahrzeugs abhängig. Konstant 125kw ist ja auch der absolute Idealfall.


    Zu den xxx€(Start) = Keine Ahnung ??‍♂️

    | Enyaq iV 80 Sportline | on the Road seit 06.2021 | Land: D | Region: NRW | Firmenleasing

Liebe/r Besucher/in des Enyaq-Forum. Wir würden uns freuen, wenn du etwas zum obigen Thema beitragen möchtest.

Hier klicken, um ein kostenloses Benutzerkonto im Enyaq Forum anlegen

Bereits 9187 Mitglieder sind dabei und tauschen erste Informationen rund um das neue Elektro SUV Enyaq von Skoda aus! Viel Spaß :)