Treibhausgasminderungsquote - THG Quote CO2 verkaufen - Geld für E-Auto-Fahrer - keinerlei Verbindung zu Skoda Enyaq Forum - auf eigene Gefahr.

  • Interessant - habe ich noch nix von gehört und klingt ein wenig wie private CO2 Zertifikate :/:thumbup:

    So stelle ich mir das auch vor. Im Rahmen eines Vertrages die eigenen CO2-Einsparungen gegen Geld "abtreten" und der Vertragspartner bündelt diese und kann sie auf welche Art auch immer geltend machen.

  • Stefan von Nextmove hat das in seinem heutigen Video kommentiert:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wenn ich das Richtig verstehe, verkaufen e-Auto Fahrer mit diesem System ihren Grünen CO² Fußabdruck an Großkonzerne, die die Taschen voll Geld haben und sich die CO² Zertifikate kaufen können, um damit ihren eigenen CO² Stempel zu reduzieren - mit Zertifikaten aber nicht mit realen Einsparungen des CO².


    Also wird man Handlanger der Großkonzerne, was aus ökologischer Sicht ja absolut kontraproduktiv ist. Wer sich hier ein e-Auto für rund 60k€ gekauft hat, um ein Stück weit auch etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, sollte nun wirklich nicht auf 100 € "angewiesen" sein.


    Eigentlich müsste man diesen ganzen Unfug mit dem CO² Zertifikatshandel verbieten !!! Die Konzerne die genug Asche haben, kaufen sich die Zertifikate. Ohne in Klimafreundliche Techniken zu investieren, stehen sie dank einem Arsch voll gekaufter Zertifikate am Ende des Tages als Klimaneutraler Betrieb da - ein Unding sondergleichen :cursing::cursing::cursing:

    9,9 kwp PV mit 10,24 kw BYD Speicher und openWB Wallbox - alles (und noch mehr) gesteuert über ioBroker

  • Also nachdem ich jetzt die Next News gesehen und mal bei http://www.geld-fuer-eauto.de gelesen habe bin ich ja richtig begeistert. Klar, 100€ klingt erstmal nicht viel, aber mal abwarten, wie der Enyaq eingestuft wird. Er ist ja ein eher größeres Auto.


    Und man kann damit herrlich Verbrennerfahrer aufziehen.

    "Was? Du zahlst noch KfZ-Steuer? Also ich krieg für meinen Hobel sogar noch Kohle raus..." ?

  • Die Zertifikate sind viel zu billig, noch genug Anreiz zum umdenken in den Konzernen, da deren Manager meist nur von zwölf bis Mittag, bzw an den eigenen Bonus denken.

    30.12. ULT 12.22. 80x Sportline

    Panasonic Wp 5kW, 4,9kWp mit 20x245W, LG 10Resu Speicher, Passivhaus

  • Eigentlich müsste man diesen ganzen Unfug mit dem CO² Zertifikatshandel verbieten !!!

    Ich seh das ebenso.


    Treibhausminderung:

    Im ersten Moment klingt das Angebot verlockend.

    Aber am Ende des Tages ist es linke Tasche rechte Tasche ...

    Zudem sollte man sich - so Stefan - die AGB sehr genau durchlesen.


    Ist alles nichts für den Papa seinen Sohn!

  • Ich bin kein Linker oder so ein Typ nehmt es den Reichen und gebt es den Armen aber was die finanzielle soziale Gerechtigkeit angeht, ist die Subvention der eAutos in einer totalen Schieflage.


    Das geht mit den Spritpreisen weiter und gipfelt wahrscheinlich in der Abschaffung der EEG Umlage. So profitiert wieder eine Bevölkerungsschichten, die es weniger nötig hat.


    Für Deutschland gesprochen und meine persönliche Meinung auch in dem Bewusstsein, dass ich ebenfalls von der Situation profitiere.

    IV 80 Sportline, bestellt 10.05.2021 - Übergabe 20.09.2021, Deutschland, ME 3.0 seit 06.09.22

  • Ich bin da ganz bei JB_Sullivan. Wer das macht und sich das Geld geben lässt, der verkauft wie Faust seine Seele. Alle die da mitmachen, müssten


    a) Sagen, dass sie einen Stinker fahren, der die Umwelt mit CO-2 belastet

    b) Dürfen nicht mehr den Eindruck erwecken, etwas für die Umwelt zu tun

    c) Sollten ihr evtl. vorhandenes E-Kennzeichen abgeben


    Laemat: Da hast Du absolut recht und daher werde ich z.B. die 900 EUR aus der Wallbox-Förderung auch an Bedürftige spenden.

    iV 80 seit 19.04.2022 (11 Monate Wartezeit)| Graphit-Grau, 19“ Regulus, Leder Schwarz (Suite) | Wärmepumpe, 125 kW Ladung, Seiten-, Center-, Kopfairbags, AHK | Drive Sport Basic, Fahrassistenz Plus, Infotainment Basic, Family Basic, Sitzkomfort Basic, Klimatisierung Plus, Convenience Plus, Transportpaket | Nachbestellt: Licht & Sicht Basic (Danke ans Forum!)

    Soundsystem: Speaker-City Smart-Upgrade

    ME 3 seit 16.09.2022

  • Ich bin kein Linker oder so ein Typ nehmt es den Reichen und gebt es den Armen aber was die finanzielle soziale Gerechtigkeit angeht, ist die Subvention der eAutos in einer totalen Schieflage.


    Das geht mit den Spritpreisen weiter und gipfelt wahrscheinlich in der Abschaffung der EEG Umlage. So profitiert wieder eine Bevölkerungsschichten, die es weniger nötig hat.


    Für Deutschland gesprochen und meine persönliche Meinung auch in dem Bewusstsein, dass ich ebenfalls von der Situation profitiere.

    Auch das Wallbox verschenken sehe ich zweischeidig. Wer sich einfach so eine reinhängt, kauft sich vielleicht ein eAuto, das wäre gut. Auch PV ist kritisch: man kauft nur im Winter Strom, aber die Ärmeren müssen die ganze Infrastruktur über den Strompreis bezahlen. Ebenfalls Steuern: ich zahle keine, auch nicht über Sprit, und nutze trotzdem die Straße.

  • Ich,

    Pensionär,

    zahle jede Menge Einkommenssteuer.


    Habe gerade 779,06 Euro für 2020 nachgezahlt.8)


    Soll ich da Skrupel haben, wenn ich 100,00 € CO2 Prämie zurück bekomme?:saint:

    WARTETE 27 Wochen, 4 Tage plus 3 Wochen auf meinen 80er Sportline, Rot, mit etwas Zubehör

Liebe/r Besucher/in des Enyaq-Forum. Wir würden uns freuen, wenn du etwas zum obigen Thema beitragen möchtest.

Hier klicken, um ein kostenloses Benutzerkonto im Enyaq Forum anlegen

Bereits 5529 Mitglieder sind dabei und tauschen erste Informationen rund um das neue Elektro SUV Enyaq von Skoda aus! Viel Spaß :)