Frage an die deutschen Forenmitglieder: habt Ihr kein Problem mit dem Tempolimit 160kmh?

  • Mich stört das Limit mit 160 km/h absolut nicht. 27

    1. Stimme zu (20) 74%
    2. Mehr wär schon schön (6) 22%
    3. Ist definitiv ein Schwachpunkt (1) 4%

    Liebe ENYAQianer,

    Ich freue, aber wundere mich gleichzeitig auch dass es noch keiner beklagt hat dass der ENYAQ und auch der ID3 und ID4 “nur” 160 km/h schafft. WIr in Österreich sind ja schon immer bei max. 130kmh auf der Autobahn unterwegs, aber in Deutschland ist das Glühen auf der AB ja schon Kulturgut. Ich muss gestehen ich bin auch schon das eine oder andere Mal meinen Wagen bei Euch ausgefahren (mit M2 Limiter bei 260), aber ehrlich: oft geht es eh nicht weil zu viel Verkehr, und es ist schon Streß. Hat da Tesla nicht einen entscheidenden Vorteil? Natürlich frißt Tempo über 130 oder 140 wie verrückt die km-Range, aber anscheinend macht das keinem hier Kopfzerbrechen.


    Ich sage ja schon seid einiger Zeit dass die grenzenlose Geschwindigkeit in Deutschland vermutlich ein klimaverursachtes Ende haben wird. Wie seht Ihr das?


    Steno-Signatur: Zoe 40 seit 2017, ab Ende Juni 80 iV als Dienstwagen, bestellt: 29.1.2020; Durch 11kWp PV, 10kW LG-Speicher sowie Erdwärmeheizung bzw. Luftwärmepumpe für Warmwasser über das Jahr gesehen billanziell CO2-neutral :saint:

  • Wenn man auf deutschen Autobahnen fährt, kann man beobachten, dass man bei 130km/h sich durchaus oftmals auf der linken Spur findet. Und das auch, wenn keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten. Nur weil man 300km/h fahren dürfte, hält doch Geschwindigkeiten oberhalb von 150km/ h kaum ein Fahrer längere Zeit aus. Meist ist die Verkehrsdichte anstrengend hoch.

    iV80 ID C76NW5LN 05/21?

    4kWp, e-Golf 300 12/19, go-e 11kW & 22kW

  • Mir geht es da ähnlich wie Henning.


    Ich habe es einmal geschafft auf ein paar Kilometer mit meinem Flachdachkäfer über 280 km/h zu erzielen.

    Aufgrund des Alters vom Fahrzeug und der Geschwindigkeit ist das schon eine wahnsinnige Herausforderung.


    Mit meinen Firmen 3er und 5er BMW bin ich auch gerne mal die Kasseler Berge mehr als zügig durchgefahren. Ohne Limits noch deutlich über 200 km/h,

    Das ging aber eigentlich nur noch nachts. Mit den mittlerweile geltenden Tempolimits ist das eh Käse von gestern.


    Die Zeiten, dass man auf deutschen Autobahnen deutlich jenseits der 130 km/h Richtgeschwindigkeit unterwegs sein, sind aufgrund der Verkehrsdichte definitiv vorbei.

    Insofern sollten die 160 km/h eigentlich nicht wirklich ein Problem darstellen. Mal ganz abgesehen davon, dass mittlerweile ein Großteil der Bevölkerung für ein generelles Tempolimit von 130 km/h zu haben ist.

    PV 1: 36 * SW 165 C, 2 SMA SunnyBoy 2500 seit 2004 | PV 2: 98 * SW 155 Compact Mono black, 1 SMA Sunny Tripower 10000 TL seit 2012

    Heizung: Ochsner GMLW 14 plus - Fahrzeug aktuell: MINI F54 S - Fahrzeug Zukunft: Enyaq iV 80 | bestellt 4.11.2020 | über mich: klick

  • Nun fahre ich schon zwei Jahre vorwiegend E-Mobil und mit Superb-und Ford Diesel gern meist sehr sparsam (langsam). Dennoch wäre ich nicht für ein generelles Tempolimit. Nachts oder wenn die Bahn frei ist drücke ich das Pedal zu gern einmal aufs Blech. Diese Möglichkeit sollten wir uns nicht nehmen lassen und verantwortungsvoll davon Gebrauch machen. Das geht auch mit 160..

    iV80 ID C76NW5LN 05/21?

    4kWp, e-Golf 300 12/19, go-e 11kW & 22kW

  • Diese Möglichkeit sollten wir uns nicht nehmen lassen und verantwortungsvoll davon Gebrauch machen. Das geht auch mit 160..

    Ja, da bin ich bei Dir.

    Allerdings: Wenn der Enyaq (und seine Brüder) nur 160 schaffen, dann ist das absolut o.k.

    PV 1: 36 * SW 165 C, 2 SMA SunnyBoy 2500 seit 2004 | PV 2: 98 * SW 155 Compact Mono black, 1 SMA Sunny Tripower 10000 TL seit 2012

    Heizung: Ochsner GMLW 14 plus - Fahrzeug aktuell: MINI F54 S - Fahrzeug Zukunft: Enyaq iV 80 | bestellt 4.11.2020 | über mich: klick

  • Ja, da bin ich bei Dir.

    Allerdings: Wenn der Enyaq (und seine Brüder) nur 160 schaffen, dann ist das absolut o.k.

    Ich denke sie würden deutlich schneller schaffen. Zwar weiß ich nicht wann die Schleuderdrehzahl des Motors erreicht ist, aber bei 150kW sollte über kurze Distanzen viele mehr drin sein 😉 Alles SW.

    iV80 ID C76NW5LN 05/21?

    4kWp, e-Golf 300 12/19, go-e 11kW & 22kW

  • Alles SW.

    Sehe ich auch so - Die Begrenzung liegt sicherlich nicht an der Hardware ...

    PV 1: 36 * SW 165 C, 2 SMA SunnyBoy 2500 seit 2004 | PV 2: 98 * SW 155 Compact Mono black, 1 SMA Sunny Tripower 10000 TL seit 2012

    Heizung: Ochsner GMLW 14 plus - Fahrzeug aktuell: MINI F54 S - Fahrzeug Zukunft: Enyaq iV 80 | bestellt 4.11.2020 | über mich: klick

  • Ihr bestätigt meine Wahrnehmung; viel mehr als 130 ist oft nicht möglich oder einfach zu anstrengend, trotzdem bin ich Ich nicht sicher ob das eine Regierung überstehen würde weil es zu viele als Bevormundung sehen würde: man muss sich nur ansehen wie jetzt Leute gegen Maskenpflicht oder aktuell jetzt in Österreich gegen Freitesten der Schüler für die Schule mit Nasenbohrertests aufbegehren. Andererseits regen Sie sich auf wenn die Kids zuhause bleiben müssen. Oft reicht das Hirn nicht weit.....

    Steno-Signatur: Zoe 40 seit 2017, ab Ende Juni 80 iV als Dienstwagen, bestellt: 29.1.2020; Durch 11kWp PV, 10kW LG-Speicher sowie Erdwärmeheizung bzw. Luftwärmepumpe für Warmwasser über das Jahr gesehen billanziell CO2-neutral :saint:

  • Ich fahre auf der Autobahn auch lieber entspannt mit dem Tempo des fließenden Verkehr, also meist so zwischen 100 und 150 km/h. Da kann der Enyaq gut mithalten.

    Das teilweise höhere Temp bringt am Ende kaum Zeitgewinn.

    Wer trotzdem gelegentlich schneller fahren möchte kann ja demnächst auf den Enyaq iV vRS (max 180 km/h) zurückgreifen.

    Derzeit: VW Passat Variant, Bj. 2017, DSG, Diesel, AHK,...

    In Planung: Enyaq iV 80, WP, AHK, ...

    PV: 10,75 kWp (Bj. 2009 mit Eigenverbrauch)

  • Ich mache im Jahr teilweise an die 50.000km und fahre mittlerweile auch eher entspannt. Die ganzen Baustellen und Begrenzungen machen freie Fahrt ja kaum möglich ;) Außerdem strengt es auf Dauer wirklich an. Fahre öfter mal eine Strecke von 900km, da macht man evtl. eine Stunde gut, wenn man es knacken lässt. Aber ob es das wirklich bringt, soll jeder für sich entscheiden. :) Von dem her finde ich die 160km/h nicht so dramatisch.

  • wir in tirol sind ja seit jahren mit tempo 100 (IG-L - immissionsgestz -luft) auf unserer autobahn unterwegs- am anfang haben alle geschimpft...und jetzt gibt es nur noch wenige, die das wirklich stört...tempo 100 ist sehr entspannend und sicherer..

    daher sind die 160 für mich kein problem..

  • Gutes Thema Maxx,


    Wenn das Tanken in Zukunft sowieso schon entschleunigt, braucht man auch nicht versuchen ein paar Minuten mit Geschwindigkeit gut zu machen :)


    Ich muss gestehen, daß ich schon auch gerne mal schneller unterwegs bin wenn es möglich ist-es geht nicht nur um eingesparte Zeit. Man fühlt aber dass diese Ära gerade vorbei geht. Elektromobilität beißt sich mit Geschwindigkeit und die Verkehrsdichte auf der Autobahn ermöglicht sowieso schon nur noch kurze Sprints.


    Ich beobachte auch, daß Transitreisende (aus anderen europ. Ländern) zunehmends damit überfordert sind, daß auch Autos mit extremen Geschwindigkeitsüberschuss die gleiche Spur verwenden- da ja mittlerweile 2 von 3 Spuren fast durchgehend mit LKW belegt sind. Dadurch erlebe ich fast täglich extrem gefährliche oder egoistische Manöver.


    Schnelles Fahren wird schon bald antiquiert wirken und nicht mit der wachsenden Masse an langsamen Fahrzeugen (LKW, BEVs) kompatibel sein. Denke darauf wartet auch die Politik gerade, denn mit der allgemeinen Selbstverständlichkeit langsamer zu fahren kommt auch das Tempolimit (obwohl man es genau genommen dann ja gar nicht mehr bräuchte). In wenigen Jahren wird sich 160 dann so anfühlen wie heute 200.


    Es ist wahrscheinlich, dass das Tempolimit auch einer der Wegbereiter autonomen Fahrens sein könnte.


    Weniger Spass aber auch weniger Stress. :thumbup:

    LG

    Bestellt 16.11.20: ENYAQ iV 80, 125kW, Moon-Weiß, Wärmepumpe

  • Rasen und Elektroauto passt irgendwie nicht zusammen.


    Nach der nächsten Wahl gibts auch in Deutschland ein Tempolimit ;)

    ENYAQ iV80
    Lieferung September 2021 :thumbup: Firmenleasing 36 Monate, 30Tkm p.a.

    ENYAQ iV80 im Oktober bestellt - Elektroautoneuling
    Wallbox Wallbe Eco 2.0s (KfW-gefördert) für Garage bestellt

  • Rasen und Elektroauto passt irgendwie nicht zusammen.

    Sieht man mal zumindest von der technischen Möglichkeit bei den Tesla Fahrzeugen ab.


    Jedoch: Wenn ich welche auf der AB Sehe dann sind die zumeist mit Richtgeschwindigkeit oder sogar drunter unterwegs.

    ich muss gestehen, daß ich schon auch gerne mal schneller unterwegs bin wenn es möglich ist-es geht nicht nur um eingesparte Zeit.

    Schnell heisst ja nicht unbedingt Höchstgeschwindigkeit.

    Man kann kurvige Stecken allerdings auch schön schnell fahren ... dafür hab ich dann mein Cabrio ;)

    PV 1: 36 * SW 165 C, 2 SMA SunnyBoy 2500 seit 2004 | PV 2: 98 * SW 155 Compact Mono black, 1 SMA Sunny Tripower 10000 TL seit 2012

    Heizung: Ochsner GMLW 14 plus - Fahrzeug aktuell: MINI F54 S - Fahrzeug Zukunft: Enyaq iV 80 | bestellt 4.11.2020 | über mich: klick

  • Also ich persönlich fahre auf der AB zu 90% 130, weil der Verkehr auch einfach nicht mehr zulässt. Zudem sind die Strecken die ich fahre eh meist mit einem Limit bis 130 versehen. :S

    Es gibt natürlich Situation, da bekommt der Octavia auch mal die Sporen, aber eher selten. ;)

    Deswegen habe ich auch kein Problem, dass beim Enyaq die Vmax bei 160 liegt.

    Außerdem je schneller man fährt desto länger hängt man an der Säule 8o


    VG

Liebe/r Besucher/in des Enyaq-Forum. Wir würden uns freuen, wenn du etwas zum obigen Thema beitragen möchtest.

Hier klicken, um ein kostenloses Benutzerkonto im Enyaq Forum anlegen

Bereits 223 Mitglieder sind dabei und tauschen erste Informationen rund um das neue Elektro SUV Enyaq von Skoda aus! Viel Spaß :)